Journalismus

Wer wir sind

Wer wir sind

Die dju in Hamburg und in Nord


Die dju Hamburg, das sind die in der Gewerkschaft ver.di organisierten Journalistinnen und Journalisten der Ortsvereine Hamburg und Bergedorf: Zur Zeit zählt die Hamburger dju mehr als 1.700 Mitglieder - fast jede/r zweite darunter freiberuflich tätig. Unsere Fachgruppe organisiert Foto-, Print-, Hörfunk- und Fernsehjournalisten, außerdem Dokumentare, Beschäftigte in Pressestellen und eine wachsende Zahl journalistischer Kollegen und Kolleginnen in Online-Medien.



Die Mitgliedschaft in der dju als Fachgruppe von ver.di gibt ihnen die Möglichkeit, sich gemeinsam für die Verbesserung ihrer Arbeitsbedingungen und den Erhalt tariflicher Standards einzusetzen. Ferner bieten wir Info-Treffs zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch, Möglichkeiten der beruflichen Weiterbildung in Seminaren und gewerkschaftlichen Bildungseinrichtungen, allgemeine Beratung in Berufsangelegenheiten und, wo es nötig ist, auch Rechtsschutz in arbeits-, sozial- und urheberrechtlichen Angelegenheiten.

Einen hohen Stellenwert genießt unter gewerkschaftlich organisierten Journalistinnen und Journalisten zudem die Diskussion berufsethischer Fragen. Denn die Politik vieler Verlage, journalistische Inhalte ausschließlich als Mittel zum Anzeigenerlös zu betrachten, beschädigt nachhaltig das Ansehen der Medien und ihrer Beschäftigten in der Öffentlichkeit. Wer aber könnte da gegensteuern - wenn nicht wir!


Ein Monatstreffen von Mitgliedern zu Schwerpunktthemen findet an jedem ersten Dienstag im Monat um 20 Uhr im Clubraum der Taverna Romana, Schulterblatt 53, statt.


Der Hamburger dju-Ortsvorstand ist unter kontakt@dju-hamburg.de zu erreichen.

Die dju Nord, das sind die in der Gewerkschaft ver.di organisierten Journalistinnen und Journalisten aus Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Unsere Fachgruppe organisiert Foto-, Print-, Hörfunk- und Fernsehjournalisten, außerdem Dokumentare, Beschäftigte in Pressestellen und eine wachsende Zahl journalistischer Kollegen und Kolleginnen in Online-Medien.

Die Mitgliedschaft in der dju in ver.di gibt ihnen die Möglichkeit, sich gemeinsam für die Verbesserung ihrer Arbeitsbedingungen und den Erhalt tariflicher Standards einzusetzen.

Ferner bieten wir Info-Treffs zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch, Möglichkeiten der beruflichen Weiterbildung in Seminaren und gewerkschaftlichen Bildungseinrichtungen, allgemeine Beratung in Berufsangelegenheiten und, wo es nötig ist, auch Rechtsschutz in arbeits-, sozial- und urheberrechtlichen Angelegenheiten.



Einen hohen Stellenwert genießt unter gewerkschaftlich organisierten Journalistinnen und Journalisten zudem die Diskussion berufsethischer Fragen.
Denn die Politik vieler Verlage, journalistische Inhalte ausschließlich als Mittel zum Anzeigenerlös zu betrachten, beschädigt nachhaltig das Ansehen der Medien und ihrer Beschäftigten in der Öffentlichkeit. Wer aber könnte da gegensteuern - wenn nicht wir!

So erreichen Sie uns

Kon­takt

An­sprech­part­ner/-in­nen