Theater/Bühne

Theaterbeschäftigte und ver.di übergeben 1000 Unterschriften …

Theaterbeschäftigte und ver.di übergeben 1000 Unterschriften im Rathaus

verdi verdi-Hamburg 1000 Unterschriften an Senat  – Theaterbeschäftigte übergeben Unterschriften

Haushaltsklausur des Hamburger Senates Doppelhaushalt 2015/2016

Theaterbeschäftigte und ver.di übergeben 1000 Unterschriften im Rathaus

Hamburg, 19. Juni 2014. Rund 1000 Beschäftigte aus der Staatsoper, dem Thalia Theater und Schauspielhaus fordern gemeinsam mit ver.di den Ersten Bürgermeister Olaf Scholz und den Hamburger Senat mit ihren Unterschriften auf, Kunst und Kultur stärker politisch zu unterstützen und den Kulturhaushalt spürbar zu erhöhen. Dadurch sollen künftig auch tarifliche Lohnerhöhungen voll von der Kulturbehörde ausgeglichen werden können. Mitarbeiter/innen von Kampnagel beteiligten sich an der Unterschriftensammlung, um mit mehr Mittel erstmalig überhaupt tarifliche Standards durchsetzen zu können. Senatssprecher Christoph Holstein nahm die Unterschriften vor dem Hamburger Rathaus von der Betriebsratsvorsitzenden des Thalia Theaters, Bettina Vehrs, entgegen. Unterzeichnet hatten von der Ankleiderin bis zu Mitgliedern des Ensembles alle Sparten im Theater. Auch die Theaterleitungen der Staatsoper, des Thalia und von Kampnagel sowie Ballettdirektor John Neumeier unterstützten mit ihren Unterschriften die Forderung.

 

 

Weitere Informationen zu ver.di und Theater: www.darstellende-kunst.verdi.de