Verlage

Gewerkschaften fordern Sozialtarifvertrag bei der Mopo

Tarif-Info Hamburger Morgenpost

Gewerkschaften fordern Sozialtarifvertrag bei der Mopo

Warnstreik am 21. April

Tarif-Info Hamburger Morgenpost

Gewerkschaften fordern Sozialtarifvertrag und „Zukunfts“-Tarifvertrag

Angesichts erneut drohenden massiven Stellenabbaus hat die gemeinsame Tarifkommission von DJV und ver.di Forderungen nach einem Sozialtarifvertrag und „Zukunftstarifvertrag“ beschlossen.

Mit den Sozialtarifforderungen signalisieren die Gewerkschaften, dass ein Stellenabbau das Unternehmen einen hohen Preis kosten wird.

Mit dem Zukunftstarifvertrag sollen Qualifizierung und Personalplanung zur Beschäftigungssicherung in der „digitalen Transformation“ tarifvertraglich abgesichert werden. Denn es soll nicht allein darum gehen, Abwicklung abzufedern, sondern für alle gute Arbeit und Beschäftigung zu sichern.

Währenddessen zieht sich die Auseinandersetzung um den längst überfälligen Altersteilzeittarifvertrag erneut in die Länge. Dies hat die Tarifkommission besprochen und schließlich beschlossen, an dem letzten Verhandlungsstand festzuhalten.

Zwar hatte die Geschäftsführung zuletzt diesen Verhandlungsstand bestätigt, dann aber im Weiteren doch wieder längst vereinbarte Regelungen (Kreis jener Personen, die Anspruch auf Altersteilzeit haben) in Frage gestellt. Dies wird von der Tarifkommission nicht akzeptiert. Die Gewerkschaften bestehen deshalb auf dem letzten Einigungsstand.